Tradition & Gastfreundschaft

Seit 1976 befindet sich das Schorta’s Alvetern im Besitz der Familie Schorta. Von der kleinen Pension mit 10 Betten hat sich das Haus in der Zwischenzeit zu einem kleinen, stilvollen Hotel mit 34 Betten entwickelt.
 
1990: Das hintere Haus mit 8 neuen Zimmern wurde dazu gebaut. Von den 8 Zimmern besitzen 3 Zimmer einen Balkon und 2 einen Gartensitzplatz. 2 weitere Zimmer ohne Balkon blicken nach Süden. Alle Zimmer besitzen grosszügige Bäder und sind sehr hell und ruhig. Internet zur freien Verfügung im ganzen Alvetern, das war für uns eine Selbstverständlichkeit und wurde bereits 2003 eingeführt.
 
2004/05: In 2 Etappen wurden das Restaurant und der Speisesaal renoviert. Die stilvollen Räume sind modern und hell gestaltet und laden zum Verweilen ein. Das Haus wurde fortlaufend renoviert und ausgebaut.
 
2005: Ein Teil der Zimmerausstattung wurde ersetzt.
 
2008: Das Haus präsentiert sich in einer neuen Farbe mit neuem Schriftzug. Weiter wurde eine Sitzecke mit Tee-Lounch für unsere Gäste eingerichtet.
 
2010: Übernahme durch die zweite Generation. Roger Schorta hat als Nachfolger die Führung des Hauses übernommen.
Das Dachgeschoss wurde ausgebaut. 5 moderne und gemütlich Zimmer mit Arvenmöbel, Schieferbäder und begehbare Schränke sind mit viel Liebe zum Detail entstanden. Eine kleine Gästebibliothek rundet unser Angebot ab.
 
2015: Ottilia und Roger Schorta haben geheiratet und führen seitdem das Haus zusammen. Geburt von Sohn Livio.
 
2016: Sanierung der Zimmer mit Balkon/Terrasse. Neue Böden, Massivarvenmöbel und gemütliche Sitzmöbel sorgen für entspannte Ferien. (2019 abgeschlossen) 
 
2017: Eröffnung unseres b&b chasa Arfusch. Das b&b liegt vis-à-vis vom Hotel und hat 3 gemütliche, einfache Doppelzimmer und 2 Studios unter dem Dach.
 
2018: Geburt von Sohn Sandro.
Einführung der digitalen Gästemappe, Smarte Heizungssteuerung und Beleuchtung.